Luganersee

Der Luganersee, benannt nach der Schweizer Stadt Lugano, liegt mit einer Fläche von 30,7 km² in der Schweiz und 18 km² in Italien. Umgeben ist er von einer Anzahl namhafter Aussichtsbergen wie dem Monté Bré, dem Monte Generosa oder auch dem Monte San Georgio, der im Jahre 2003 zum UNESCO Weltnaturerbe ernannt wurde. Das vorherrschende milde mediterrane Klima am Luganer See unterstützt die Schönheit der Natur und die üppige Vegetation.

Am Luganersee trifft sich Reich und Schön gerne, neben zahllosen herumfahrenden Ferraris, Lamborghinis und Porsches schippern auch einige kleinere Yachten auf dem See. Wer zuviel Geld hat und wissen möchte, wo man sich eine Yacht chartern kann, sollte hier vorbeischauen.

Alle Arten von Wassersport bieten sich in dieser herrlichen Region an. Surfer sollten sich jedoch darüber im Klaren sein, dass es hier nur selten windet und somit große Segel in dieser Flachwasserregion benötigt werden. Bei Melide herrschen ideale Surfbedingungen. Hier entsteht bei schönem Wetter zwischen den Bergen eine gute Thermik aus südlicher Richtung, die ein Surfen mit Segeln größer 7² zu einem Genuss werden lassen.

Auch Casalano ist zum Surfen zu empfehlen. Hier ist der Nordwind sehr böig und kann mitunter sehr stark werden.

Die schöne Landschaft und das beständige schöne Wetter bieten dem Surfer auf dem Luganer See sehr gute und abwechslungsreiche Bedingungen.

Winddiagramm: Luganersee

Schreibe einen Kommentar zu diesem Spot

Du warst schon am Luganersee? Dann teile deine Erfahrungen mit anderen Surfern!