Murtensee

Die Stadt Murten in der Schweiz ist einer der beliebtesten Urlaubsorte überhaupt. Dies hat sie unter anderem ihrem gleichnamigem See zu verdanken, der viele Wassersportler aus ganz Europa anlockt. Der Murtensee ist ein beliebter Badesee, auf dem viele Wassersportarten möglich sind. Ob Segeln, Windsurfen, Wasserskifahren oder Rudern – hier kommt jeder Wassersportler voll auf seine Kosten.

Surfspot am Murtensee – Welche Vor- und Nachteile gibt es?

Der Murtensee ist vorallem bei Surfern äußerst beliebt. Neben Windsurfern sind dort auch viele Kitesurfer zu sehen. Die Spotbedingungen funktionieren bei West-Südwestwind und Bise. Wenn der Wind aus Westen oder Südwesten kommt, kann er sehr stark werden. Dies sind natürlich ideale Bedingungen für alle Surfer. Murten selbst besitzt ein sehr großes Windsurfcenter. Beide Surfarten können natürlich sehr viel Spaß bereiten, solange der Wind und seine Richtung stimmen. Der Murtensee ist besonders beliebt aufgrund seines Surfsquirt und Sportler finden hier immerzu gute Windbedingungen zum Surfen vor. Die Häufigkeit und die Stärke des Windes müssen natürlich stimmen. Sofern dies nicht der Fall ist, kann man seinen Wassersport nicht ausüben. Auch die Temperatur spielt eine große Rolle, denn an manchen Tagen ist es einfach zu kalt, um das Surfbrett herauszuholen. Ansonsten findet man am Murtensee meist gute Windbedingungen und eine angenehme Temperatur vor, die das Surfen zum absoluten Highlight machen.

Winddiagramm: Murtensee

Schreibe einen Kommentar zu diesem Spot

Du warst schon am Murtensee? Dann teile deine Erfahrungen mit anderen Surfern!