Thunersee

Der Thunersee ist ein im Kanton Bern in der Schweiz gelegener See, neben der gleichnamigen Stadt Thun. An schönen und klaren Tagen, kann man vom See aus eine wunderbare Aussicht auf die Alpen genießen.

Allgemeines zum Surfen am Thunersee
Geeignet ist der Thunersee vor allem zum Windsurfen, für Einsteiger wie auch für Fortgeschrittene. Für Einsteiger gibt es mehrere Windsurfschulen überall um den See verteilt. Es herrscht vorwiegend Westwind. In den warmen Monaten, ist der Juni die Zeit mit den durchschnittlich zahlreichsten und stärksten Winden. Gegen Nachmittag weht allgemein ein etwas stärkerer Thermikwind, am Morgen eher ein leichter Bergwind.

Die Surfsquirt
Der Thunersee bietet verschiedene Surfsquirt an. Da wäre der Spot vom Windsurf Club Thun, bei dem in den Nachmittagen des Sommers Thermikwind von 2 bis 4 bft weht. Ein stärkerer und meistens konstanterer Thermikwind, findet man beim Spot Campingplatz TCS im Gwatt vor. Einen stürmischen Fallwind bis 9 bft gibt es beim Spot in Gunten, in der Bucht von Merligen. Dies aber auch nur bei einem eher seltenen Zusammenspiel verschiedener Wetterfaktoren. Eine Voraussetzung dazu, ist ein Gewitter zwischen dem Sigriswilergrat und dem Niederhorn. Weitere Spots findet man bei der Hüneggkurve, bei Sundlauenen nach den Beatushöhlen, beim Campingplatz Neuhaus in Interlaken, bei Därligen und beim Dorf Faulensee.

Winddiagramm: Thunersee

Schreibe einen Kommentar zu diesem Spot

Du warst schon am Thunersee? Dann teile deine Erfahrungen mit anderen Surfern!